Wann werden Platzhalter eingesetzt?

Definitiver Zahnersatz zur Schließung von Lücken im Gebiss kann erst angefertigt werden, wenn das Gesichtswachstum abgeschlossen ist. Milchbackenzähne haben jedoch eine wichtige Platzhalterfunktion für die zweiten Zähne. Durch vorzeitigen Verlust eines Milchzahnes wird die Funktion und Entwicklung des gesamten Kauorgans gestört.
Es kann zu Zahnfehlstellungen, Sprachstörungen und psychischen Problemen kommen. Deshalb empfehlen wir in solchen Fällen die Eingliederung eines Platzhalters. Ob ein festsitzender (Privatleistung auch für Kassenpatienten)  oder abnehmbarer Platzhalter (wird von der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt) zu bevorzugen ist, muss im Einzelfall entschieden werden.
In unserer Kinderzahnarztpraxis zeigen wir Ihnen gerne herausnehmbare und festsitzende Platzhalter für das Milch- und Wechselgebiss.

Festsitzender ästhetischer Platzhalter – die Kinderprothese

Dieser ersetzt die fehlenden Zähne Ihres Kindes und beugt auch der Vermeidung von Sprachfehlern und / oder Zahnfehlstellungen vor.
Dieser kleine Platzhalter besteht aus den Kunststoffzähnen und einer Kunststoffbasis, die mit einem Drahtbügel an zwei Bändern befestigt ist. Diese Bänder werden um die hinteren Backenzähne gelegt und zementiert, um den Platzhalter an der richtigen Stelle zu halten. Damit diese Zähne kariesfrei bleiben, ist eine gute Mundhygiene Grundvoraussetzung. Zudem sollte die Kinderprothese zwingend zweimal jährlich vom Zahnarzt kontrolliert und ggf. rezementiert werden.


:: zurück | artikel drucken ::