Herausnehmbare Apparaturen

Der große Vorteil der herausnehmbaren Geräte liegt darin, die Mundhygiene auch während der kieferorthopädischen Behandlung so einfach und leicht wie möglich zu gestalten. Denn Apparauturen und Zähne können getrennt voneinander gründlich gereinigt werden. Ausserdem werden herausnehmbare Zahnspangen, gerade von jüngeren Kindern, besser akzeptiert.

Damit das Tragen der Zahnspangen und auch das Reinigen mehr Spass machen, können die Zahnspangen in vielen verschiedenen Farben hergestellt werden. Auch das Einlegen von Motiven vom Rennwagen bis hin zum Lieblingsfußballverein ist möglich.

Herausnehmbare Zahnspangen setzen sich aus Halteelementen wie Adamsklammern Haltedornen und Halteösen zusammen. Bewegungen werden mit Federn wie den Profedern und auch Druckfedern möglich gemacht. Alle diese Drahtelemente werden dann im Kunststoff durch dessen Polymerisation fest verankert

Die wichtigsten Bewegungselemente bei herausnehmbaren Zahnspangen stellen jedoch die Schrauben dar. Sie müssen von den Kindern nach einem gewissen Drehplan, der vom Zahnarzt aufgestellt und genau eingehalten werden muss, selber zu Hause aktiviert.
Die Tragezeit der herausnehmbaren Geräte richtet sich nach den individuellen Behandlungsbedürfnissen und wird von Ihrem Zahnarzt oder Kieferorthopäden festgelegt. Grundsätzlich können herausnehmbare Geräte tags und nachts, das heisst während eines Zeitraums von bis zu 24 Stunden getragen werden. Auch ein Tragen der Zahnspange während des Essens kann erforderlich sein. Die Mindesttragezeit beträgt jedoch in jedem Fall 16 Stunden. Wird diese unterschritten, kann es, neben dem Ausbleiben des Behandlungserfolges, auch zu einer Lockerung der Zähne kommen.

Neben den eben beschriebenen herausnehmbaren Geräten, den sogenannten aktiven Platten, die für den Ober- und Unterkiefer getrennt angefertigt werden und auf die einzelnen Kiefer exakt passen, gibt es auch sogenannte Funktionskieferorthopädische Geräte. Diese werden in der Regel nicht aktiviert und sind nicht für den einzelnen Kiefer gedacht, sondern entfalten ihre Wirkung durch die Muskelkraft, die beim Sprechen, Schliessen des Mundes und Schluckbewegungen ausgeübt wird. Diese Geräte bringen den Unterkiefer in eine andere als die gewohnte Position und dadurch werden Umbauvorgänge an den Knochen Muskeln und Bändern und auch im Kiefergelenk in Gang gesetzt. Auch diese Geräte sind in verschiedenen Farben zu bekommen.

Form und Funktion wird von Ihrem Zahnarzt festgelegt und richtete sich nach dem individuellen Behandlungsbedarf.

:: zurück | artikel drucken ::